Hof Kunterbund

"Mensch durch Tier und Natur stark machen"

Therapeutisches Reiten
(Arbeit am Pferd)

Vertrauen

Bei dem therapeutischen Einsatz des Pferdes wird der Mensch auf allen Ebenen gleichzeitig angesprochen und gefördert. Es entsteht ein optimales bio-psycho-soziales Wirkungsgefüge.

Durch die vielen Handgriffe rund um das Pferd und die Bewegung mit und auf dem Pferd werden Fein-, Grobmotorik sowie Koordination, Körperspannung und Kondition geschult. Beim Sitzen auf dem Pferderücken findet automatisch eine natürliche, dreidimensionale Beckenbewegung statt. 

Mut

Auf emotionaler Ebene sind Pferde beste Partner um Gefühle wie Angst, Wut oder Trauer zu erkennen und gegebenenfalls zu verändern. Durch die Möglichkeit auf dem Pferd sitzen zu können, wirkt sich das Gefühl "sich tragen zu lassen" positiv auf das Wohlbefinden des Menschen aus.


Durch ihr authentisches Herdenverhalten und das grundsätzliche Interesse am Menschen können Pferde Lehrmeister im sozialen Verhalten sein.

Zuversicht

Kinder können sich leicht von den Erfahrungen in der RT eine Brücke zu ihrem Alltag bauen und so in ihren natürlichen Prozess zurückfinden.

Nach einem ersten Kennenlernen werden in enger Zusammenarbeit mit Eltern, eventuell Schule, Soziale Dienste, behandelnden Ärzte/-innen und/oder weiteren Therapeuten/-innen Ziele formuliert und gesetzt. Die Therapie findet individuell meist wöchentlich statt. Die Therapiedauer hängt von der Entwicklung des Kindes ab. Therapeut und Eltern bzw. Beteiligte, stehen in regelmäßigem Austausch.




Eine Bereicherung und Unterstützung bieten natürlich und 
unumgänglich auch die anderen Tiere des Hofes. Ebenso die Möglichkeit, 
der Kombination, mit den weiteren Angeboten des Hofes.